Biene auf Konrade Biene auf Ecinacea Biene auf Calendula Biene auf Sonnenbraut

Ausbildung zum mediapis® - Therapeut

mediapis® ist Ihr kompetenter Partner für die Ausbildung in der Bienenheilkunde.

Wir vermitteln in 6 Modulen das Basiswissen der Bienenheilkunde. Die Lernenden erfahren praxisnah und sofort umsetzbar wie sie Bienenprodukte zum Wohl Ihrer Patienten einsetzen können. Um Ihnen ein umfassendes Verständnis für die Bienenheilkunde zu vermitteln, ermöglichen wir Ihnen als Grundlage einen Einblick in die Welt der Bienen.

Jedes Modul umfasst 18 Unterrichtsstunden (insgesamt 108 Std.) Die Module 1-5 können unabhängig voneinander gebucht werden. Zur Zertifizierung als mediapis® - Therapeut ist die Teilnahme alle 6 Module notwendig.

Zugangsvoraussetzungen sind:

Medizinische Ausbildung als Arzt/Ärztin oder Zulassung als Heilpraktiker/in

(Der alleinige Abschluss als mediapis® - Therapeut berechtigt nicht zur Ausübung der Heilkunde.)

Leitlinien für die Ausbildung Bienenheilkunde

mediapis® ist der Fachbegriff für ganzheitliche Bienenheilkunde und markenrechtlich geschützt.
Dabei steht medi für Medizin und apis für die Honigbiene (Apis mellifera).

Die Bienenheilkunde verwendet Honig, Blütenpollen, Bienenbrot, Propolis, Bienenwachs, Gelée Royale, Bienengift, Bienenstockluft, Bienen und Drohnenlarve zur Behandlung von sehr vielen Erkrankungen.

Die Ausbildung zum mediapis® - Therapeut vermittelt Fachwissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten für eine qualifizierte präventive und kurative Behandlung. Die Kenntnisse der Bienenheilkunde basieren auf Jahrtausende alte Überlieferungen. Zahllose wissenschaftliche Untersuchungen liefern die Beweise für die Wirksamkeit von Bienenprodukten, die aus ethnologischen Erfahrungen überliefert ist. Diese Erkenntnisse fließen in die Ausbildung ein und werden ständig aktualisiert.

Ethik

Wertschätzend mit Menschen, Bienen und der Natur umgehen.
Ganzheitlicher Ansatz.
Individualität und Selbstbestimmungsrecht der Menschen achten.
Verantwortung für das eigene Tun bewusst übernehmen.
Förderung von Nachhaltigkeit.

Methodenkompetenz

Erfassung der wesentlichen Eigenschaften der Bienenprodukte und ihres präventiven und kurativen Potentials.
Problemstellungen erfassen.
Behandlungspläne entwickeln und begründen.
Produkte beschaffen und/oder aufbereiten.
Informationsbeschaffung und Verarbeitung, Medienkompetenz.

Struktur der Ausbildung

Der Lehrplan ist in Modul-Form erstellt. Inhaltlich basiert er auf den Kenntnissen der Naturwissenschaft und der ethno - medizinischen Erfahrung.

Die Lerninhalte der Module 1-5 gliedern sich in theoretische und praktische Teile zur Vermittlung von Wissen zu Bienenprodukten und ihrer Anwendung. Jedes Modul ist in sich geschlossen, dennoch werden Verknüpfungen zwischen den vermittelten Lerninhalten hergestellt. Im sechsten Modul wird neben der Prüfung des Wissensstandes auch die Fähigkeit zur Weitergabe der Kenntnisse getestet. Auf Grund des großen Medieninteresses besteht die Notwendigkeit einer fundierten und fachkundigen Präsentation der Bienenheilkunde.

 

mediapis® - Netzwerk Bienenheilkunde,  Gartenbühlstraße 33,  74613 Öhringen,  Telefon 07948-941930 E-Mail: info@mediapis.net © 2013 mediapis®